• 20 Jahre Rampensau
    • Agentur
    • Chronik
    • Vitae
    • Die Gala
    • Preddy Show
  • Widerborstig und speck-takulär!

    Seit 1994 erschnüffelt die Künstleragentur "Rampensau" schönste Perlen der Kleinkunst, des Kabaretts, des Entertainments. Auf diesen Seiten zelebrieren wir aus diesem Anlass ein wenig unsere Geschichte - und die der mit uns verbundenen Künstler.

    "Schweinisch gute Künstler" von Rampensau Berlin. Widerborstig und speck-takulär: mit renommierten Auszeichnungen gekrönte Künstler, Entertainment auf höchster Intelligenzstufe, Musik am Nabel der Zeit... von politisch herrlich unkorrekt bis zum Schreien komisch!

    Unter diesem Motto werben wir für uns selbst, z.B. im Katalog der Kulturbörse in Freiburg, bei der wir jedes Jahr mit wenigen Ausnahmen seit Beginn unserer Agentur-Tätigkeit unsere Künstler repräsentieren.

    Wir: das sind Gerhard Winterle und Susanne Stallmann - Gründungsmitglieder der Rampensau im Jahr 1994. Unsere gemeinsame Zeit in der fahrenden Truppe Preddy Show Campany hatte uns in den 80er Jahren mit vielen Spielstätten der schnell wachsenden Kleinkunstszene bekannt gemacht. Etliche Jahre hatten wir auch unser eigenes Booking betrieben, so dass am Ende, als Preddy Show würdevoll im Tränenpalast (!) zu Grabe getragen wurde, der Entschluss, eine Agentur zu gründen, in gewisser Weise logisch war.

    Wir hatten auch bereits Kontakt zu Désirée Nick, die am Beginn ihres Ruhms stand, ein Fan unserer Show war und uns schon mal um Hilfe bei Vetragsabschlüssen gebeten hatte. Pigor & Eichhorn kannten wir von den Kollegen von 'College of Hearts', wo sie Teil von herrlichen Off-Musical-Produktionen waren, sich aber 1995 mit einem ersten Programm selbstständig machen wollten.

    So kam eins zum anderen, wir gründeten eine GbR, meldeten ein Gewerbe an, und los ging's. Zunächst arbeiteten wir aus unseren eigenen Wohnungen heraus, im Herbst 1999 bezogen wir unser erstes echtes Büro in einem Gewerbeneubau in Friedrichshain. 8 Jahre dort, 8 Jahre auf dem alten Schultheiß-Gelände "Viktoria-Park" in Kreuzberg, jetzt in der ehemaligen Druckerei von Langenscheidt in Berlin-Schöneberg... wer weiß, wo es uns noch hin treibt.

    Anfang 2017 ist Paul Kustermann, dem wir seit langen Jahren geschäftlich und privat eng verbunden sind, anstelle von Susanne Stallmann in die GbR eingestiegen. Diese wird uns aber weiterhin zur Seite stehen.

    Nicht alle Künstler blieben uns treu, nicht allen Künstlern blieben wir treu. Es gab durchaus schmerzliche Erfahrungen und Verluste. Dem Geheimnis, was genau Erfolg und Ruhm bringt, sind wir weiter auf der Spur; dass wir es genau kennen, wäre vermessen zu behaupten.

    Unsere Maxime war und ist jedoch, immer nur solche Künstler zu vertreten, die unser Herz bewegen, hinter denen wir voll stehen können, bei denen wir mit wippen, mit singen, mit lachen, wenn wir sie auf der Bühne sehen, und uns immer wieder wundern, woher sie diese herrlichen Ideen nehmen.

    Und so fühlen wir uns sehr privilegiert, dass über all die Jahre so viele tolle Künstler uns vertraut haben; vielen herzlichen Dank.